• Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

    Initiative Erwachsenenbildung

    Initiative Erwachsenenbildung steht für die seit 2012 bestehende Länder-Bund-Initiative zur Förderung grundlegender Bildungsabschlüsse für Erwachsene. Rechtliche Grundlage ist die Vereinbarung gemäß Art 15a B-VG zwischen dem Bund und den Ländern über die Förderung von Bildungsmaßnahmen im Bereich Basisbildung sowie von Bildungsmaßnahmen zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Ihr Ziel ist es, in Österreich lebenden Jugendlichen und Erwachsenen auch nach Beendigung der schulischen Ausbildungsphase den Erwerb grundlegender Kompetenzen und Bildungsabschlüsse unentgeltlich zu ermöglichen, um Personen ohne ausreichende Mindestqualifikationen bessere Zugangschancen zum Arbeitsmarkt zu eröffnen sowie deren soziale Integration zu fördern.

    Die Initiative Erwachsenenbildung umfasst zwei Programmbereiche:

    Basisbildung umfasst Kompetenzen in der deutschen Sprache, grundlegende Kompetenzen in einer weiteren Sprache, mathematische Kompetenzen, digitale Kompetenzen und Lernkompetenzen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Anschlussfähigkeit in weiterführende Bildung und im Arbeitsmarkt.

    Der Pflichtschulabschluss ist Bindeglied zu höheren Bildungsabschlüssen und weiterführenden Qualifizierungsmaßnahmen. Neben der Vermittlung der Kompetenzen in den 6 Prüfungsgebieten umfasst das Bildungsangebot Curriculare Vertiefungen, Coaching und Übergangsberatung zu Weiterbildung oder Beruf.

    Website der Initiative Erwachsenenbildung

    Das ALFATELEFON Österreich unter 0800 244 800 bietet kostenfreie telefonische Auskunft und Beratung zu Kursangeboten rund um das Thema Basisbildung in Österreich.

    Zentrale Beratungsstelle für Basisbildung und Alphabetisierung 

    一道本高清免费字幕